Justin Bieber löscht seinen Instagram-Account.

CNN Justin Bieber

Es ist ja leider so, dass bereits genug Tragödien auf unserer Erde passieren.
Doch eine scheint manchen Menschen besonders schwer im Magen zu liegen: Justin Bieber löscht seinen Instagram-Account. Das war sogar für den amerikanischen Nachrichten-Sender CNN schwer zu begreifen, der unverzüglich einen Bericht dazu ausstrahlte.
Nichts über dem Wahlkampf zwischen Hillary Clinton und Donald Trump, nichts über die Zustände in der Türkei und Erdogan, nichts über den IS und auch nichts über die Olympiade. Nein: Justin Biebers Instagram-Account war in aller Munde.

Der 22 jährige Kanadier verzichtet damit auf 77,7 (!) Millionen Follower.
Grund dafür soll sein Foto mit Sofia Richie – der Tochter der Sänger-Legende Lionel Richie – sein.
Die Fans fühlten sich versetzt (kein Scherz!) und so gab es unter dem Foto 500.000 Kommentare, wovon die meisten natürlich sehr beleidigend waren.
Als Justin Bieber seinen Unmut über die Kommentare äußerte, goss – wer hätte das nur gedacht – seine Ex-Freundin Selena Gomez noch Öl ins Feuer: „Wenn Bieber mit all dem Hass nicht umgehen könne, solle er halt keine Fotos von seiner Freundin posten.“ Damit war natürlich nicht genug: „Sei nicht sauer auf deine Fans“, fügte sie an. Nach weiteren Unterstellungen wie des Fremdgehens in früheren Zeiten, machte er einen Cut und löschte sein Profil.

Was für ein Skandal. Ich hab gleich Feierabend und was ich dann esse? Ich weiß es nicht. Ich muss das alles erstmal verdauen und sortieren. Wie die meisten wahrscheinlich. Und CNN.

Posted on 17. August 2016 in Social Media

Back to Top